Kamo
Verweise

Trinkwasserinstallation für 68.000 Menschen im neuen Fußballstadion von Kapstadt,
Capetown,
South Africa

Trinkwasserinstallation für 68.000 Menschen im neuen Fußballstadion von Kapstadt

Wie stattet man auf wirtschaftliche Art und Weise ein ringförmiges Fußballstadion mit einer Trinkwasserverteilung aus? Die Antwort ist einfach: Man verwendet das PE-Xa-Rohrsystem von Uponor. Als 2007 der Startschuss für das Projekt „Capetown Stadiom“ für die Weltmeisterschaft 2010 fiel, war die Kostenkontrolle eines der wichtigsten Argumente zugunsten von Uponor – neben der perfekten Leistung und der Sicherheit der Rohre.

Location
Capetown, South Africa
Fertigstellung
2010
Gebäudetyp
Kommunales
Product systems
Flexible Rohrsysteme
Adresse
Cape Town Stadium
Art des Projekts
Neubau

9.300 Meter Uponor-Rohre im gesamten Stadion

Uponor hat im Stadion Trinkwasserverteilungen jeder Art realisiert. Insgesamt wurden für die komplette Verteilung 9.300 Meter Uponor-PE-Xa-Rohr in den verschiedensten Dimensionen zwischen 16 und 110 mm verlegt. Die Verbindungen der Rohre wurden mit hochmodernen Quick & Easy Fittings aus PPSU von Uponor realisiert. Über 400 Zuschauertoiletten, Urinale, Spielerumkleiden, Toiletten für VIPs und Journalisten als auch Kioske im Stadion werden mit den Uponor-Rohren versorgt.

PE-Xa sticht PPr aus

Ursprünglich war das Stadion mit PPr-Rohren (Polypropylen) geplant. Da diese jedoch erst vor kurzem in Südafrika eingeführt wurden, war die benötigte Menge nicht verfügbar. Noch problematischer war allerdings die Gefahr von Leckagen, die sich aus den kritischen Materialeigenschaften von PPr in Kombination mit der runden Form des Stadions ergab. Aufgrund der starken Belastung wurden die Rohre undicht. Solche Schäden sind nicht nur kostspielig, sondern wegen des hohen Schweißbedarfs auch sehr zeitaufwendig. Mit den PE-Xa-Rohren von Uponor konnten diese Probleme vermieden werden.

Erfolgsgekröntes Gemeinschaftsprojekt

Die Arbeiten am Green-Point-Stadion erfolgten in Kooperation mehrerer Partner, wobei WBHO und Murray & Roberts die Hauptauftraggeber waren. Afripex, Uponors Partner vor Ort, unterstützte die technischen Berater von WSP Kapstadt bei Entwurf und Planung der Trinkwasserverteilung sowie mit fachlicher Unterstützung vor Ort und Schulungen. So konnte das Stadion Anfang 2010 fertiggestellt werden und alle Seiten sind nun mit der PE-Xa Trinkwasserverteilung von Uponor zufrieden. Somit steht einer erfolgreichen Fußball WM 2010 im Green-Point-Stadion in Südafrika nichts mehr im Wege!

Trinkwasserinstallation für 68.000 Menschen im neuen Fußballstadion von Kapstadt

0001926
Ähnliche Projekte